eMac Hackintosh-Projekt – Phase 1 – Hardwarebeschaffung

Der allwissende Gott der IT: Murphy kann aus jedem Projekt eine großartige Sache oder einen katastrophalen Absturz machen – mal sehen, wie es mit dem eMac läuft.🙂

Wie immer stand ein Gedanke im Mittelpunkt, was kann man aus einem IT-Gegenstand, aus dem Jahr 2002, alles zaubern, wenn von Anfang an klar ist, dass ein kompletter Umbau bevorsteht? Inspiriert von einem sehr günstigen eMac, entstand der Gedanke, auch hieraus einen richtigen PC zu machen, dem man sein Alter nur äußerlich ansieht. Ausgehend von einem Beitrag, der sich mit dem Umbau eines eMac’s befasste, bei dem der ursprüngliche CRT-Monitor durch ein TFT-LCD-Pendant ersetzt wurde, konzipierte ich mein Projekt.

Die Hardwarebeschaffung gestaltete sich einfacher als angenommen, da hier viele Standard-ATX-Komponenten passten, was einzig dem großzügigen Platzangebot geschuldet ist und nicht etwa der Großzügigkeit Seitens Apple.

Hardware:

  • abit A-N68SV
  • AMD Athlon 64 X2 6000+
  • CorsairXMS2-6400 CL5 2x1GB DDR2
  • NVIDIA GeForce GT 430
  • NETGEAR 54 Mbps Wireless PCI Adapter WG311v3
  • Seagate Barracuda 7200.10 80 Gbytes
  • LG GH41N DVD-RW
  • Creative Sound Blaster Audigy SE 7.1
  • HEC-250AR-PTF mit Enermax UCTB8 T.B. (80mm)
  • Hyundai Imagequest L70N (TFT – 17″ – 1280 x 1024 / 75 Hz – 250 cd/m2 – 500:1 – VGA)

All das muss nun in den eMac aus dem Jahr 2002, der ursprünglich für den Bildungsmarkt konzipiert wurde. Dazu sage ich nur: 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s