Unboxing & Hands-on: Nokia Lumia 920 (HD)

Nokia Lumia 920

Lange ist es her, da war Nokia der unangefochtene Weltmarktführer in Sachen Handyabsatz, doch heute kämpfen sie um ihre Existenz. Erst mit dem Lumia 920 scheint ein wirklicher Verkaufsschlager gelungen zu sein, welcher aber auf das Nischenbetriebssystem Windows Phone 8 setzt.

Seit der Gründung von Nokia im Jahr 1865 bauten sie ihr Portfolio immer weiter aus und fertigen eine Reihe von Konsumartikel, wie z.B. Set-Top-Boxen, und fungieren darüber hinaus als Zulieferer für diverse Automarken. Getragen von dem Erfolg der Jahre 1998 bis 2012 glaubte man wohl bei Nokia, ihnen könne nichts passieren, doch dann kam die Smartphone-Wende und der Erfolg war zu Ende. Nachdem Samsung im Jahr 2012 erstmal mit einem geschätzten Marktanteil von 25,4% Nokia vom Thron stieß, wäre dies für Nokia ein gutes Zeichen gewesen etwas zu ändern, doch es passierte lange Zeit nichts. Das noch vor dem Smartphone-Boom eingesetzte Symbian galt kurz darauf als umständlich, wenig innovativ und veraltet, dennoch probierte Nokia nicht etwa Android aus, sondern setzte auf weitere Nischenlösungen. Es folgten Maemo und MeeGo, beide auf Linux basierend, die jedoch mangels Infrastruktur, wie den beliebten App-Stores von Apple und Google, ziemlich schnell wieder verschwanden. Nach diesen Irrungen entschied sich die Chefetage abermals für ein Experiment: Windows Phone. Nach dem Verlust im Jahr 2011 von 1,488 Mrd. Euro schien es so als bräuchte Nokia dringend eine Finanzspritze und da tauchte Microsoft auf. Microsoft seines Zeichens ebenfalls ein Smartphone-Boom-Verschläfer brauchte ebenfalls einen starken Partner, der über die nötigen Patente verfügte, um schnell Boden gegenüber Apple und Google gut machen zu können und wählte Nokia. Diese ließen sich spätestens dann von dem Geschäft überzeugen, als Microsoft rund eine Mrd. US-Dollar zur Entwicklung und Werbung locker machte. Seit dem hat sich zwar die Aktie von Nokia nicht spürbar erholt, aber eine Insolvenz oder Konzernzerschlagung wurde abgewendet. Bitter für Nokia muss der aktuelle Aktienwert auf vielfältige Weise sein, denn aktuell bewegen sie sich auf einem Niveau von 3 Euro pro Aktie und sind damit weit von den 28 Euro im November 2007 und noch weiter von Google mit 560 Euro, Apple 404 Euro und Microsoft mit 20 Euro je Aktie entfernt. Da möchte man doch glatt von einem „Zwerg“ sprechen, dennoch wäre es vermessen zu sagen, es lohne sich nicht Nokia noch weiter zu beachten, schließlich präsentieren sie mit dem Nokia 920 einen ernstzunehmenden Gegner in der Oberklasse der Smartphones, welchen nicht wenig Menschen im Internet nur allzu gern mit Android sehen würden. Doch dies dürfte erst nach einem Ende der exklusiv Partnerschaft mit Microsoft möglich werden, bis dahin schauen wir uns das 920 einmal genauer an.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s