Der beste MP3-Player aller Zeiten…

Creative Zen Touch
Creative Zen Touch

… ist und bleibt der Creative Zen Touch mit 20 oder 40 GB Speicher. Doch wird dieses Ausnahmetalent nicht mehr hergestellt, geschweige denn vom Hersteller unterstützt. Man spricht vom „End of Life“, d.h. Windows-7-Treiber bleiben eine Wunschvorstellung. Aber bevor dies zu einem verzweifelten Nachtrauern verkommt, beschreibe ich hier, wie man ihn wieder reanimiert.

Aller Anfang ist schwer; diese Floskel trifft besonders auf die nun beschriebene Odyssee zu, die nötig war, um das Ziel zu erreichen – eins vorweg: einfach war es nicht. Denn zur Materialsammlung gehören die folgende unverzichtbaren Tools:

  1. Ein PC auf dem Windows XP mit Service Pack 2 läuft und Windows Media Player 10 installiert ist.
  2. Creative Zen Touch PlaysForSure Firmware 2.11.01
  3. Wenn 1. nicht ermöglich ist, funktioniert auch ein virtualisiertes Windows XP und Windows 7 – dazu kann man VMware v9 benutzen.

Da ich ebenfalls keinen XP-PC mehr zur Verfügung hatte, blieb mir auch nur Schritt 3. Nach der Installation von VMware und darin dann Windows XP, startet endlich der Updateprozess. Es muss für dieses Unterfangen nichts gecrackt werden, da die ganze Prozedur nur einmal durchzuführen ist. Demnach reichen die Testversionen der angegebenen Programme vollkommen aus.

Anmerkung: Firmware-Unterschiede zwischen 1.01.03 und 2.11.01

Ich habe mich immer gesträubt die Firmware v2 zu installieren, weil mir dadurch die Anwendung „Nomad-Explorer“ verloren gegangen wäre, die unter XP in Kombination mit dem Treiber die einfachste Möglichkeit bot den Player zu befüllen. Für Windows 7 stellt die v2 aber die einzige Option dar, da durch diese das Gerät als Wechseldatenträger erkannt wird. Versuche mit v1 unter Windows 7 sind auch mit einer Installation des XP-Treibers im Kompatibilitätsmodus gescheitert.

Der Flash-Vorgang:

In meinem Fall wurde die ursprüngliche Firmware beschädigt, sodass sich der Player bereits im Recovery-Modus befand. Bei einem fehlgeschlagenen Flashvorgang muss man unter Umständen erst die „geheime“ Tastenkombination kennen um dort hinein zu gelangen. Creative empfiehlt die folgenden Schritte.

  1. Detach the player from the PC and ensure that it is turned off.
  2. Connect the power supply to the player.
  3. Hold down the Play/Pause button while inserting a paper clip into the Reset hole on your player.
  4. Wait for about 4 seconds and remove the paper clip.
  5. Keep holding the Play/Pause button until the Rescue Mode screen appears.
  6. After the recovery mode has started, release the Play/Pause button.
  7. The Recovery Mode screen appears, and four menu items are shown: Clean UpFormat AllReload Firmware and Reboot.
  8. To clean up your player’s memory, select Clean Up.
  9. When the cleanup is complete, select Reboot. Your player restarts and starts rebuilding its music library.
  10. Should the above solution is unable to resolve the issue, please install the player’s latest firmware.

Eigenartig war nur, dass der Flash-Vorgang von Firmware v2 nicht vollständig durchlief und der Player beim letzten Schritt „hängen“ blieb – dem Neustart. Glücklicherweise half hier ein manueller Neustart, denn offenbar war Flashen schon beendet und eine Beeinträchtigung fand nicht mehr statt.

Die Inbetriebnahme unter Windows 7:

Der „Nomad-Explorer“ lässt sich zwar noch immer unter Windows 7 installieren, dieser funktioniert aber nicht mehr mit der neuen Firmware v2. Die einzige Option besteht in der Installation der Creative eigenen Software „MediaSource“.

  1. Creative MediaSource Player/Organizer 5.10.38
  2. Creative PlaysForSure-Geräte-Plugin 5.00.36 für Creative MediaSource 5

Der Plugin ist übrigens nötig, damit die Software den Player überhaupt erkennt.

Fertig, endlich geschafft! Einem zweiten Leben steht nun nichts mehr im Wege.

Merkmale und Eigenschaften des Zen Touch

Größe (B/H/T) 20 GB: 68,60/104,60/22,00 mm
40 GB: 68,60/104,60/25,10 mm
Gewicht (mit Akku) 20 GB: 203 g
40 GB: 220 g
Arbeitsspeicher 16 MB
Kapazität 20 GB & 40 GB
Akkutyp Lithium-Ionen-Akku
Wiedergabezeit Bis zu 24 Stunden
Klirrfaktor <0,1%
Frequenzgang 20 bis 20.000 Hz
Rauschabstand Bis 97 dB
Kopfhörerausgang 1/8 Zoll (3,5 mm) Stereo-Minibuchse, 20 mW pro Kanal, 32 Ohm Impedanz bei 1 kHz
LC-Display 160 x 104 Pixel mit blauer Hintergrundbeleuchtung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s