Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999)

Hackintosh - Apple Power Mac G4 (1999)
Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999)

Als Apple den Power Mac erdachte, konstruierte und präsentierte, schufen sie ein zeitloses Produkt. Leider nagte der Zahn der IT-Zeit heftig an ihm, sodass ich eine Lösung finden musste. Hier ist der finale Hackintosh – Apple Power Mac G4 aus dem Jahr 1999 mit aktueller Hardware und Windows 7. Selbstverständlich gibt es wieder ausführliche Einblicke ins Innere dieses IT-Projekts und viele Bilder, die zum Nachbau anregen🙂

Da dieses Projekt schon etwas älter ist, ich aber die abschließenden Modifikationen erst kürzlich vorgenommen habe, verlinke ich hier noch einmal den Originalartikel mit vielen Umsetzungsdetails.

Das Hackintosh-Projekt

Leistungsdaten des Apple Power Mac G4

Im Jahr 1999 setzte Apple noch nicht auf die Intel CPUs in x86-Design, sondern auf die Power-CPUs von IBM. Dieser Power Mac G4 verfügte damals über einen 350MHz CPU mit einem Kern und 64MB RAM sowie eine 10GB HDD.

Heute sieht das etwas anders aus😉

Komponenten:

  • AMD Dual-Core mit 2x  3GHz
  • 2GB RAM
  • AMD HD4850
  • 1TB HDD
  • DVD-RW
  • Windows Leistungsindex: 6,1/5,5/7,3/7,3/5,9

Leistungsdaten

360° Apple Power Mac G4

Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999) - Seite
Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999) – Seite
Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999) - Unten
Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999) – Unten

Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999) - Hinten

Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999) – Hinten

Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999) - Hinten innen
Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999) – Hinten innen
Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999) - Hinten innen nah
Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999) – Hinten innen nah
Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999) - Innen
Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999) – Innen
Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999) - Innen Überblick
Hackintosh – Apple Power Mac G4 (1999) – Innen Überblick

 Abschluss eines großartigen Projekts🙂

Der Apple Power Mac G4 hat eine wilde Zeit hinter sich gebracht und erstrahlt jetzt wieder in neuem Glanz. Die Lüftung ist so konzipiert, dass ein 92mm Noiseblocker die Luft einsaugt und alle Komponenten diese wieder an die Umwelt abgeben. Selbstverständlich wird sowohl mit einem Staubfilter, als auch mit leisen Lüftern gearbeitet, sodass man nicht vermutet welche Power in dem kleinen Mac so steckt.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s