Windows 10 Upgrade mit illegaler Windows 7 Version möglich?

w10-upgradeDie Frage aller Fragen lautet aktuell: Ist ein Windows 10 Upgrade mit einer illegalen Windows 7 Version möglich? Erstaunlicherweise lautet die Antwort auf diese Frage: Ja, aber… Was ist konkret zu beachten?

  1. Die Windows 7 oder Windows 8 Version darf nicht mit einem WPA-Crack aktiviert worden sein, sondern mit einem Boot-Zertifikat. Warum eigentlich? Der Crack wird bei der Echtheitsprüfung erkannt, allerdings nicht das Zertifikat, welches sich wie ein Rootkit verhält und schwer aufspürbar ist. Wo kommt das Zertifikat eigentlich her? Vor langer Zeit wurden einige solcher Boot-Zertifikat-Schlüssel u.a. von Lenovo geleakt. Diese lassen sich nicht im Feld „Produkt-Schlüssel eingeben“ nutzen, sondern funktionieren nur, wenn Windows 7 oder Windows 8 bei der Installation diese aus dem emulierten „BIOS“ ausließt.
    Warum kann Microsoft diesen Key nicht sperren? Dann hätten alle bisher ausgelieferten Windows-Notebooks und Windows-PCs keine gültige Lizenz mehr und das obwohl diese eine ordentliche Lizenz besitzen. Das PR-Problem für Microsoft wäre viel zu groß, als das man es auf sich nehmen wollen würde.
  2. Üblicherweise kursieren Windows 7 Ultimate und Windows 8 Professional Versionen im Netz, diese werden jedoch nicht zur Windows 10 Ultimate geupgraded, sondern „nur“ zur Windows 10 Professional. Der Grund hierfür ist, dass Microsoft nur  Windows 10 Home und Professional „verschenkt“ und keine Versionen darüber.
  3. Sollte das Upgrade nicht von selbst starten, empfiehlt sich das Windows 10 Media Creation Tool von Microsoft, welches verlinkt ist. Einfach ausführen, alle Updates ziehen lassen und wenn ein Upgrade angeboten wird, durchführen. Falls es nicht geht, wurde eine illegale Windows 7 oder Windows 8 Version erkannt.
  4. Die Installation durchführen, ein paar Neustarts abwarten und schon ist die ganze Sache überstanden.
  5. Im Laufwerk C: befinden sich nun noch die Reste der alten Windows 7 oder Windows 8 Installation die in den Ordner „Windows.old“ verschoben wurden und unterschiedlich groß ausfallen. Diese lassen sich nach Prüfung, ob alle Programme noch funktionieren, gefahrlos mittels der Datenträgerbereinigung löschen, aber Achtung: es müssen die Systemdateien mit einbezogen werden, dies erfordert Admin-Berechtigungen.
  6. Jetzt ist ein guter Moment gekommen alle „Windows telefoniert nach Hause“-Optionen zu deaktivieren. Diese finden sich einmal direkt im Startmenü unter dem Zahnrad und über die Systemsteuerung unter Datenschutz. Ich empfehle alles zu deaktivieren, was nach NSA-Überwachung aussieht.
  7. Und noch ein Tipp für alle die schon immer gegen Windows waren, Microsoft hat sich offenbar in der letzten Woche dazu entschlossen die „AGBs“ zu ändern, hier steht jetzt das:  „Wir sind berechtigt, Ihre Version der Software automatisch zu überprüfen. Dies ist Voraussetzung dafür, dass wir die Dienste bereitstellen können, Softwareupdates oder Konfigurationsänderungen ohne Ihnen hierfür Gebühren zu berechnen herunterladen können sowie die Dienste, einschließlich jener, die Sie am Zugriff auf die Dienste, am Spielen von gefälschten Spielen oder an der Nutzung unerlaubter Hardware-Peripheriegeräte hindern, aktualisieren, verbessern und weiterentwickeln können. Unter Umständen sind Sie verpflichtet, die Software zu aktualisieren, damit Sie die Dienste weiter nutzen können.“ (Hervorhebung durch den Autor.)

Also dann viel Glück🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s